AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO Brandenburg richtete auch 2012... 

Informationen

AWO Brandenburg richtete auch 2012 Jugendweiheveranstaltungen aus

04.06.2012 Auch im Jahr 2012 veranstaltete die Brandenburger Arbeiterwohlfahrt eine Reihe von Jugendweihen, an denen insgesamt 773 Jugendliche feierlich in ihr Erwachsenenleben eingeführt wurden. Eine Vielzahl verschiedenster vorbereitender Veranstaltungen sollte den angehenden Erwachsenen den Übergang in ihre Zukunft erleichtern. 

Die jeweiligen bunten Programme und die prominenten Festrednerinnen und -redner gaben den ansprechenden Rahmen für die Überreichung der Jugendweihe-Urkunden, sodass die Jugendlichen diesen besonderen Tag in ihrem Leben nicht mehr vergessen werden.

Die Jugendweihe stellt im Leben eines jungen Menschen einen ganz besonderen Tag dar. Er stellt gleichsam den Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen dar und hat eine große Tradition, die weit ins 19. Jahrhundert zurückreicht. Auch in diesem Jahr haben sich insgesamt 773 Jugendliche in den Regionen Bernau, Eisenhüttenstadt, Frankfurt (Oder) und Teltow-Fläming bei der Brandenburger Arbeiterwohlfahrt diesem Ritual des Erwachsenwerdens unterzogen. Weil es solch ein besonderes Ereignis für die angehenden Erwachsenen ist, wurden ihnen viele vorbereitende Veranstaltungen angeboten, die ihnen sowohl einen Einblick in das Leben der Erwachsenen ermöglichen als auch ihre eigenen Fertigkeiten und Fähigkeiten erweitern sollten. Angeboten wurden u. a. Tanzkurse, eine Kocharena, verschiedene Kurse zur Selbstverteidigung, zur Körperbeherrschung und zur Stärkung des Selbstbewusstseins, ein Babysitterkurs, ein Besuch im Klettergarten, Stil- und Kosmetikberatung, Tipps zum Mixen alkoholfreier Getränke, Gesprächsrunden zu den Themen Drogen, Umwelt und Zukunft, sportliche Wettkämpfe wie ein Tischtennisturnier, ein Kniggekurs für Jugendliche, verschiedene Firmenbesichtigungen und diverse Infonachmittage.

Am Tag der Jugendweihe wurde den Jugendlichen sowie ihren Begleitern eine bunte Programmvielfalt geboten, die über die Begrüßung, die Übergabe der heiß ersehnten Urkunden und die traditionellen Dankesworte der Teilnehmer hinausging. Highlights waren u. a. eine Lasershow, Auftritte lokaler Musik- und Tanzgruppen wie z. B. dem Popchor Teltow-Fläming und die Festreden prominenter Rednerinnen und Redner aus Politik, Wissenschaft und Entertainment. Zu nennen sind hier Anne Böttcher (Landesgeschäftsführerin der AWO Brandenburg), Roberto Heuer (Einrichtungsleiter Bernau), Dr. Jana Raddant (Bürgermeisterin der Gemeinde Wandlitz), Ingo Passow (freier Dozent aus Eisenhüttenstadt), Günter Baaske (Brandenburger Arbeits- und Sozialminister), Thomas Berger (aus Trebbin), Karin Wegel (Kreisvorsitzende der AWO Teltow-Fläming), Peter Ilk (Bürgermeister der Gemeinde Baruth/Mark), Frank-Walter Steinmeier (Mitglied des Bundestages), Uwe Madel (Fernsehjournalist), Janko Brett (Moderator und DJ bei MDR Sputnik) sowie Bodo Lehmann (Sänger, Sprecher und Entertainer). Den Jugendlichen gaben sie viele Ratschläge sowie die besten Wünsche für ihre zukünftige Lebensgestaltung mit auf den Weg.

Bei der Durchführung der Veranstaltungen im Rahmen der Jugendweihen sowie der Ausgestaltung und Organisation der jeweiligen Programme waren die AWO Bernau, Eisenhüttenstadt und Teltow-Fläming besonders engagiert. Somit konnte den Jugendlichen eine breite Vielfalt an Angeboten und Aktivitäten ermöglicht werden. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Eltern, die sich an der organisatorischen Vorbereitung der Jugendweihefeier vor Ort beteiligt und diese unterstützend koordiniert hatten (z. B. in Eisenhüttenstadt und Frankfurt).