AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO Regionalverband Brandenburg Süd: 1.... 

Informationen

AWO Regionalverband Brandenburg Süd: 1. Zertifizierung der Paten im Netzwerk Gesunde Kinder

02.03.2010 „Die Familienpaten sind die Bindeglieder zwischen Alltag und professionellen Diensten“, so beschrieb Gerd Künzel. Abteilungsleiter im Brandenburger Sozialministerium die Rolle der Familienpaten in den Netzwerken für Gesunde Kinder.
Der präventive Kinderschutz, den die Netzwerke im Land Brandenburg mitunter auch leisten und das hohe Engagement der vielen Patinnen und Paten ist ein macht Brandenburg reicher.

15 neue Paten wurden am 02. März 2010 in die praktische Arbeit entlassen, indem ihnen nach einer umfassenden Schulung die Eignung zum Familienpaten durch ein Zertifikat überreicht wurde.
Landrat Stephan Loge (LDS) freute sich besonders, dass die Hälfte aller Paten in Zukunft jungen Familien oder jungen Müttern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Als Apell an die Landespolitik gab er den Wunsch mit auf den Weg, dass bei aller Beobachtung und Auswertung von Qualität die Bürokratie nicht die Oberhand gewinnen und wertvolle Zeit binden darf.
Für den Träger des Netzwerkes, den AWO Regionalverband Brandenburg Süd dankte der Vorsitzende Christoph Eigenwillig insbesondere den Partnern in der Region. Das Diakonische Werk, die Städte Calau, Vetschau und Altdöbern und das Klinikum Dahme-Spreewald sind wichtige Unterstützer der Arbeit im Netzwerk. Als Ziel gab Christoph Eigenwillig aus, weitere bedarfsgerechte Patenschaften initiieren zu wollen und weitere Kontakte in der Region zu knüpfen.

An die 15 neuen Paten gerichtet sagte Klinikum-Geschäftsführerin Jutta Soulis: „Es wird nicht immer alles einfach sein, aber wir haben ein gutes Beratungsnetz, um den Paten unter die Arme zu greifen und gemeinsam Probleme zu lösen“. Als nächster Baustein soll alsbald mit Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds ein Wegweiser für die Paten entwickelt werden.

Bildergalerie