AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO erneuert aktuelle Informationen im Netz 

Informationen

AWO erneuert aktuelle Informationen im Netz

30.05.2014 Die AWO hat den „AWO Informationsservice“ und „AWO Soziale Innovationen“ komplett überarbeitet. Neben einer grafischen Neugestaltung bieten beide Seiten viele neue Funktionen an. Zeitgleich startet der „Google+“-Account des Bundesverbandes. „Mit diesen Veränderungen unterstreichen wir unsere Strategie die Arbeit der AWO transparent darzustellen. Dabei nutzen wir selbstverständlich die Möglichkeiten, die uns das Web bietet“, sagt der AWO Vorstandsvorsitzende Wolfgang Stadler. Die Suchfunktionen in beiden Portalen sind neu konzipiert und bieten nun deutlich mehr Möglichkeiten, relevante Artikel schnell zu finden. So können die Stellungnahmen der AWO zu politischen Initiativen und Gesetzen einfach gefunden werden.

Die Plattform AWO Soziale Innovationen (innovative-projekte.awo.org) bietet den Gliederungen der AWO die Möglichkeit an einem gemeinsamen Ort ihre innovativen Projekte vorzustellen. „Diese Seite dient nicht nur dem Austausch unter Trägern, sondern soll zum Gespräch über den Verband hinaus anregen. Hier können sich Praktikerinnen und Praktiker der Sozialen Arbeit zahlreiche Anregungen für die verschiedenen Bereiche unserer Tätigkeitsfelder holen. Gleichzeitig ist die Seite als Informationsquelle für alle gedacht, die sich für die innovativen Projekte der AWO interessieren“, so Stadler.

Der AWO Informationsservice (awo-informationsservice.org) sammelt interessante Quellen und Informationen aus der Arbeit des AWO Bundesverbandes. In diesem Portal berichten Referentinnen und Referenten eigenständig über neue sozialpolitische Entwicklungen aus ihren jeweiligen Themenbereichen. „So können unsere Expertinnen und Experten ihre Fachkompetenz ohne Umwege öffentlich machen sowie auf relevante Quellen verweisen. Damit ist der Informationsservice die aktuelle, sozialpolitische Plattform der AWO“, hebt Stadler hervor. Ganz neu im Informationsservice ist die Mediathek, in der Bildergalerien und Videos von Veranstaltungen des AWO Bundesverbandes abrufbar sind.
Beide Dienste können sowohl per Newsletter als auch per RSS-Feed abonniert werden.

Mit dem Google+ Account vervollständigt der AWO Bundesverband sein Angebot in den Sozialen Netzwerken. Einige Verbände der AWO und auch Kooperationspartner nutzen ebenfalls diesen Dienst.