AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / Aktionstag umFAIRteilen am 29. September in Berlin 

Informationen

Aktionstag umFAIRteilen am 29. September in Berlin

27.09.2012 Fehlende Kita-Plätze, geschlossene Bibliotheken, mangelhafter Nahverkehr – der öffentlichen Hand fehlt das Geld für wichtige Investitionen. Dem stehen gigantische private Vermögen entgegen. Mit dem Aktionstag umFAIRteilen in verschiedenen Städten Deutschlands soll auf die zunehmende Ungleichverteilung von Vermögen in Deutschland aufmerksam gemacht werden.
umfairteilen-1.bmp

Es gibt einen Ausweg aus der Wirtschafts- und Finanzkrise: Umverteilung! Die Initiatoren des Bündnisses, dem auch der AWO Bundesverband angehört, wollen nicht, dass die öffentlichen und sozialen Leistungen verschlechtert und die große Mehrheit der Bevölkerung höher belastet wird. Stattdessen sollen übergroßer Reichtum und Finanzspekulation besteuert werden. Es gehe dabei nicht nur um Geld, sondern auch um gelebte Solidarität in unserer Gesellschaft.
Das Bündnis umFAIRteilen fordert daher eine Vermögensteuer und eine einmalige Vermögensabgabe, um die notwendigen öffentlichen und sozialen Ausgaben gerecht zu finanzieren und die Verschuldung abzubauen. Des weiteren soll es einen konsequenten Kampf gegen Steuerflucht und Steueroasen und eine Steuer auf Finanzmarktgeschäfte geben.
Auftakt der Demonstration ist um 11:30 Uhr auf dem Potsdamer Platz. Die Abschlusskundgebung findet von 14:00 bis 16:00 Uhr am Neptunbrunnen, nähe Rotes Rathaus, in Berlin Mitte statt. Neben einigen Redebeiträgen von Gewerkschafts- und Verbandsvertreter_innen werden auch Bands spielen.
Mehr Informationen finden Sie hier