AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / Brotkäufer unterstützen Sanierung der AWO-Kita... 

Informationen

Brotkäufer unterstützen Sanierung der AWO-Kita in Flecken Zechlin

05.09.2012 Die Kinder der AWO-Kita „Krümelkiste“ haben extra ein Lied auf die Bäcker eingeübt und geben es zum Besten. Auch eine Menge Eltern sind am Montagmorgen in das Café der Bäckerei Janke in Flecken Zechlin gekommen. Und das alles für ein Brot. Dabei ist es kein so gewöhnliches Brot. Es ist ein spezielles Kita-Brot im Rahmen der Aktion „Kita-Power“, mit dessen Kauf Brotkäufer der nordöstlichsten Region Brandenburgs die Kita-Sanierung unterstützen. 
Kita-Brot 09-2012-1.JPG

Flecken Zechlin / Rheinsberg: Am Montag, den 03.09.2012 stellte Bäckerei-Chef Norbert Janke den Kindern, Erzieherinnen und Eltern in seiner Filiale in Fecken Zechlin das Kita-Brot vor. Es wiegt 750 Gramm und enthält für Kinder und Erwachsene sehr gut bekömmliche Zutaten. Neben Roggen- und Weizenvollkornmehl sind auch Haferflocken, Möhren und Apfelmus dabei. Im Preis von 2,99 Euro sind 20 Cent enthalten, die in die dringend nötige Sanierung der „Krümelkiste“ fließen soll. Das Kita-Brot ist Teil der Aktion „Kita-Power“, an der sich neun Unternehmen der Region beteiligen. Dabei geht es allen darum einen Beitrag zur Instandsetzung und Modernisierung der Fleckener Kindertagesstätte  zu leisten, die insgesamt  85 Kindern vom Krippen- bis zum Hortalter Bildung und Betreuung bietet.  Nicht nur Kita-Leiterin Grit Weißert ist begeistert von der Aktion mit der sich die Geschäftsleute für die Sanierung der sanitären Anlagen, des Dachs und der Fassade engagieren. Auch Michael Sachs, Geschäftsführer  der AWO Ostprignitz-Ruppin ist voll des Lobes angesichts des Spendenfonds, in welchem schon 2000 Euro sind. Hiervon haben die Wirtschaftsjunioren bereits 1000 € gesammelt und Eltern durch einen Kuchenbasar beim Leuchtturmfest am Rheinsberger Hafendorf eingebracht. Rund 300.000 Euro sollen für das Projekt zusammenkommen, um die Sanierung umzusetzen. Das Gebäude gehört der Stadt und  die AWO betreibt die Kita, die sich in einer ehemaligen DDR-Baracke befindet, die bereits 2003 saniert wurde. Der Spendenfonds dient vor allem der Sanierung des Hortbereichs. Grit Weißert betont: „Wir wollen die Stadt Rheinsberg nicht aus der  Verantwortung entlassen. Im Gegenteil: Die Aktion soll den Druck auf die Stadtverordneten erhöhen, Geld für die Sanierung bereitzustellen.“  Hoffentlich mit Erfolg, denn Mitte September soll die Stadtverordnetenversammlung einen Eigenanteil für die Sanierung beschließen.  Zugleich verspricht Michael Sachs, dass die AWO auch weiterhin eine sehr gute pädagogische Leistung erbringen wird. Doch bislang werde sich der Bauzustand der Tagesstätte negativ auf die Bewertung auswirken, wenn sich die AWO demnächst auch für die Kita „Krümelkiste“ um ein Qualitätsprädikat bewirbt.
Während der Dank der AWO-Verantwortlichen an Bäcker Janke und die anderen acht unterstützenden Unternehmen nicht groß genug sein konnte, schätzten die Kids an jenem Tag wohl eher, dass sie an jenem Tag in einem Lied Bäcker Jahnke zum „besten Bäcker auf der ganzen Welt“ erklären und als Dank einen spendierten Imbiss und das erste Kita-Brot genießen konnten.

Das Kita-Power Plakat