AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO Dialog beim AWO Kreisverband Eberswalde 

Informationen

AWO Dialog beim AWO Kreisverband Eberswalde

23.10.2013 Der Tradition folgend fand am 22.10.2013 in Eberswalde der AWO Dialog statt. Dr. Margrit Spielmann (Landesvorsitzender), Monika Kilian (Stellv. Landesvorsitzende) und Anne Böttcher (Landesgeschäftsführerin) waren zum Kreisverband Eberswalde gekommen, um mit den haupt- und ehrenamtlichen AWO-Freunden ins Gespräch zu kommen und die Einrichtungen des Verbandes zu besuchen.

In einem Gespräch mit den Vorsitzenden der Ortsvereine des Kreisverbandes und MitarbeiterInnen aus den Seniorenheimen und der Kindertagesstätte Kleine Strolche wurden aktuelle Fragen wie Fachkraftausbildung, Fachkräftemangel, Situation der Rahmenverträge und Entgelte erörtert.
Dr. Margrit Spielmann dankte den Gesprächsteilnehmern ausdrücklich im Namen des Landesvorstandes für ihr Engagement: „Ohne fleißige und gut ausgebildete Mitarbeiter, die das Herz am richtigen Fleck haben, können wir als Träger nicht erfolgreich sein. Gute Bezahlung der Mitarbeiter ist wichtig, aber genau so wichtig ist es, ein Klima zu schaffen, in dem die Mitarbeiter gerne arbeiten, motiviert und gewertschätzt sind.“
Sie bat alle Anwesenden, diesen Dank an die insgesamt über 250 Mitarbeiter weiter zu geben.

Rainer Gruzialweski, langjähriger Vorstandsvorsitzender und geschäftsführender Vorstand zeigte den Gästen die Seniorenwohnheime Offenes Herz Wolfswinkel, Heegemühle und besonders stolz das aktuell im Bau befindliche neue Projekt: das AWO Concierge-Haus. Laut den Planungen soll die Seniorenwohn-Anlage im Frühjahr 2014 eröffnet werden. Das helle, offene und freundliche Gebäude bietet dann allen Komfort, den man sich wünschen kann: selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen 4 Wänden, Betreuung durch einen Concierge und im gläsernen Vorbau einen Begegnungsraum für Veranstaltungen, Kaffeerunden und gemeinsames Beisammensein.

Die Kita Kleine Strolche in Lichterfelde erwartete die Gäste bei bestem Spätsommerwetter. Auf dem Spielplatz tummelten sich die Kinder und die kleine Emily (5 Jahre aus der Gruppe die Frechen Früchtchen) ließ es sich nicht nehmen, alle Räume „ihrer“ Kita vorzustellen.

Margrit Spielmann und Monika Kilian stellten am Ende dieses ereignisreichen Tages fest: der AWO Dialog ist wichtig, um miteinander vor Ort ins Gespräch zu kommen und „Hausaufgaben“ mit nach Potsdam zu nehmen.