AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO Ostprignitz-Ruppin: 2. AWO-Forum mit... 

Informationen

AWO Ostprignitz-Ruppin: 2. AWO-Forum mit Ministerin Dagmar Ziegler

02.09.2009 Die wichtigste Frage des Abends stellte AWO-Kreisvorstandsmitglied Ivo Haase an Ministerin Dagmar Ziegler: "Worin sehen Sie die zukünftige Aufgabe der Wohlfahrtsverbände in unserem Land?".

Darauf antwortete Frau Ziegler, die der Einladung des AWO Kreisverbandes Ostprignitz-Ruppin gerne gefolgt war: "Ohne das große Engagement der Wohlfahrtsverbände, die mit ihren vielen fleißigen Ehrenamtlichen und den engagierten hauptamtlichen Mitarbeitern nahezu bedingungslos für die Menschen in unserem Land da sind, möchte ich mir eine Gesellschaftt garnicht vorstellen. Es ist wichtig, dass das Miteinander für und mit den Bürgerinnen und Bürgern funktioniert. Und daran haben die Wohlfahrtsverbände, insbesondere auch die Arbeiterwohlfahrt, einen großen Anteil.


40 Gäste genossen den Abend des 2.September, um auf dem Lounge-Schiff des Seehotels Fontane in Neuruppin die wunderbare Gegend von der Wasserseite zu genießen. Die Vorstandsvorsitzende Claudia Bauer freute sich, dass nicht nur Ehrenamtliche, sondern auch Bewohner und Mitarbeiter diesen Abend zusammen verbringen konnten. Neben Ministerin Ziegler, die bereitwillig Auskunft zur ärztlichen Versorgung im Land und den - mit der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege unter fachlicher Federführung des AWO Landesverbandes- jüngst beschlossenen Neuerungen des Brandenburger Gesetzes über das Wohnen mit Pflege und Betreuung. "Mit diesem Gesetz haben wir etwas sehr Modernes für die Menschen auf den Weg gebracht. Gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden ist es gelungen, den Menschen Wohnformen zu ermöglichen, die Selbstbestimmheit und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter garantieren", sagte Ziegler.

Manfred Richter, Bürgermeister der Stadt Rheinsberg war auch der Einladung gefolgt und dankte dem AWO Kreisverband Ostprignitz-Ruppin für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit.

Der Teilnahmebeitrag von 10 € pro Person wurde in vollem Umfang an AWO International gespendet. Der PeHa GmbH als Sponsor des Abend gilt besonderer Dank.