AWO Kreisverband Uckermark e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Uckermark Aktuell / Terminkalender / REKIS - Kontaktsstelle für Selbsthilfegruppen / "Die Geschichtenerzähler" -... 

Informationen

"Die Geschichtenerzähler" - musikalische Lesereihe mit Torsten Gränzer

Am 12. September um 17 Uhr gastieren „Die Geschichtenerzähler“ mit ihrem musikalischen Leseprogramm „Wenn ich ganz für mich bin…“ in der AWO-Begegnungsstätte (Klosterstr. 14c) in Prenzlau.

„Die Geschichtenerzähler“ sind ein gemeinsames Projekt des Brandenburger Buchautors und Songtexters Torsten Gränzer und des Musikers und Musikdozenten Göran Schade, die das Programm „Wenn ich ganz für mich bin…“ einst für Aufführungen in psychiatrischen Kliniken und psychotherapeutischen Einrichtungen konzipiert haben, um als selbst Betroffene Menschen mit Depressionen, Süchten und Angsterkrankungen an den eigenen Erfahrungen und Formen der Bewältigungen teilhaben zu lassen.

Torsten Gränzer, der sich bisher als gesanglicher Interpret eher in Rock-Formationen (Fauxpas, GRAENZER) zeigte, schlägt als Geschichtenerzähler ruhigere Töne an. Innerhalb der sechzigminütigen Vorstellung liest er Passagen aus seinen Büchern, schildert dabei eigene Erfahrungen und Gedanken zu psychischen Erkrankungen und Lebenskrisen, bis hin zu fiktiven Geschichten, in denen das Publikum sich durchaus wiedererkennen kann. Zwischen den gelesenen Passagen kommen Songs aus Gränzers Repertoire zur Geltung, die von Göran Schade (u.a. Komische Oper Berlin, Barbara Thalheim) gefühlvoll zu Piano-Versionen arrangiert worden sind. Gesanglich begleitet werden beide Musiker bei den jeweiligen Aufführungen von den Sängerinnen Stefanie Deisler oder Loreen Fredrich, die gekonnte Akzente setzen.

Weil psychische Erkrankungen immer größere Teile der Gesellschaft erfassen, haben die Musiker sich dazu entschlossen, ihre Lesungen auch im öffentlichen Rahmen aufzuführen: „Es gab Interesse daran und wir wurden gebeten, unser Programm einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Was wir uns dabei wünschen, ist eine vertrauensvolle Atmosphäre, um ähnlich intensive Begegnungen wie im geschützten Bereich von Kliniken und Einrichtungen stattfinden lassen zu können, in dem derartige Begegnungen für Betroffene ohne Scheu möglich sind“, so Torsten Gränzer über den Schritt an die Öffentlichkeit. Mit ihren Auftritten hinterlassen die Geschichtenerzähler immer wieder ein bewegtes und nachdenkliches Publikum. Nicht nur Betroffene, sondern auch Angehörige und Interessierte sind eingeladen, in die Gedanken, Gefühle und damit in die Lebenswelt von Menschen mit Sucht- und psychischen Erkrankungen und Behinderungen einzutauchen. Verständnis füreinander und ein wohlwollendes Umfeld sind Voraussetzungen, um gemeinsame Bewältigungsstrategien erarbeiten zu können. Nach der Aufführung besteht die Möglichkeit, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Termin

Beginn

12.09.2018
17:00 Uhr

Ende

12.09.2018
18:45 Uhr

Ansprechpartner

03984- 833 702 | rekis@uckermark.de

Veranstaltungort

REKIS - Kontaktsstelle für Selbsthilfegruppen
Klosterstraße 16
17291 Prenzlau
[E-Mail anzeigen]